Sie befinden sich hier:  Startseite > Katholischer Kindergarten > Unser Kindergarten
 

 

  • Startseite
  • Unser Kindergarten
  • Unser Team
  • Jahresplanung
  • Bildergalerie
  • Kontakt
Unser Kindergarten

In einer Atmosphäre des Wohlfühlens und Angenommen seins möchten wir den Kindern Freiräume eröffnen, sich aktiv Wissen anzueignen, Freunde zu finden, Verantwortung zu übernehmen, eigene Meinungen zu vertreten und selbständig zu werden. Wir wollen die Kinder begleiten auf ihrem Weg, sich zu selbstbewussten, frohen und sozial kompetenten Menschen zu entwickeln.

Wie ein Band zieht sich der christliche Gedanke durch unser tägliches Miteinander. Die Kinder können sich ganzheitlich und werteorientiert entwickeln und sich mit ihren Familien angenommen wissen, unabhängig von ihrer eigenen Zugehörigkeit zu einer Glaubensgemeinschaft.

 

Krippenkinder

Unsere Jüngsten - voller Eifer auf Entdeckungsreise und nach der Rückkehr zufrieden entspannen beim Kuscheln und Träumen über das Erlebte
 

Geborgenheit, Körpererfahrung und Freude an Bewegung sind grundlegende Elemente, um die Welt zu erkunden und zu verstehen.

Das Wissen, sich angenommen und geliebt zu fühlen, bringt Sicherheit und gibt Vertrauen. Schritt für Schritt wird so die Welt immer wieder erkundet, Neues erfahren und unbekannte Wege erschlossen.

Auf diesem Lernweg begleiten wir die Erkenntnisprozesse der Kinder und unterstützen sie spielerisch durch Lernimpulse in ihrem Erkundungsstreben. Dazu gehören vor allem Aufmerksamkeit und Achtsamkeit, um das zu erspüren, was der kleine Mensch braucht.

Den Kindern Raum und Zeit zu ermöglichen, ihren Forschergeist zu entwickeln, steht dabei im Mittelpunkt.

 

Morgenkreise

Großwerden im Vertrauen
 

Unser Kindergarten trägt den Namen "St. Josef". Dies ist für uns ein sichtbares Zeichen dafür, dass wir Kindern ermöglichen wollen, in einer vertrauten Gemeinschaft den Glauben zu erleben und davon berührt zu werden.

Gemeinsam wollen wir den Glauben entdecken, mit den Kindern über Gott ins Gespräch kommen und ihnen helfen, ihre Erfahrungen, Erlebnisse, Gefühle oder Sorgen Gott anvertrauen zu können.

Die Bibel zu verbildlichen und "be - greifbar" zu machen mit kreativen und schöpferischen Elementen steht dabei im Mittelpunkt. Biblische Geschichten sind reich in der Vermittlung von Werten, die einen Beitrag zur Herzensbildung leisten. Die Kinder erfahren Werte wie den Respekt und die Verantwortung für Lebewesen, Natur oder materielle Dinge. Ebenso erkennen sie, dass es neben Erfolg und Können auch Schwäche, Schuld und Versagen gibt, sowie die Möglichkeit des Verzeihens und Versöhnens.

Die Einfachheit kindlicher Erklärungen ist faszinierend und beeindruckend zugleich:
"Im Morgenkreis sprechen wir über das Fest "Christi Himmelfahrt". Die Jünger befanden sich im Haus, alle Türen waren verschlossen und Jesus war plötzlich doch mitten unter ihnen."

"Wie kann das sein?"
Johannes: "Na das ist ein Wunder!"

Über unseren Namenspatron, den heiligen Josef, ist nicht viel überliefert: Er wurde in Nazareth geboren und stammte aus der königlichen Familie Davids. Von Beruf war er Zimmermann und mit Maria, der Mutter Jesu verlobt. Josef nahm Maria zu sich, stand ihr bei der Geburt in Bethlehem zur Seite und nahm den Neugeborenen Jesus wie sein eigenes Kind an, obwohl er nicht der leibliche Vater war. Er liebte Maria und vertraute auf Gott, als er mit seiner kleinen Familie nach Ägypten fliehen musste, um der Schreckensherrschaft des König Herodes zu entkommen. Zurückgekehrt nach Nazareth übte Josef wieder seinen Beruf aus und kümmerte sich liebevoll und fürsorglich um die Erziehung des Jungen.

Der heilige Josef ist in besonderer Weise der Schutzpatron der Familien und Kinder. Sein Vorbild zeigt, dass in der Geborgenheit der Familie alle Verantwortung füreinander tragen.

 

Kindergartenkinder

Unsere Kindergartenkinder

Vom Greifen zum Begreifen und Ergriffen sein von der Welt.

Ausgehend von den vielfältigen Ideen und Kompetenzen der Kinder gestalteten wir mit ihnen den Tag. Durch das Setzen von Lernimpulsen stärken wir die Eigenaktivität und den Forscherdrang der Kinder.

Unsere Projektplanungen greifen die aktuellen Themen der Kinder auf, so dass eine verbindliche Planung von Angeboten über einen längeren Zeitraum die Konzentration und Kontinuität begünstigt.

Das ungestörte Spiel ist der intensivste Weg der Weltaneignung und des "Lebenstrainings". Es bildet das Grundgerüst für Selbstvertrauen und Zuversicht.