Sie befinden sich hier:  Startseite > Aktuelles > Ministrantenwallfahrt nach Rom 2010    


11 unter 45 000 Ministranten

Nach einer anstrengenden und langen Fahrt, hatten wir die ewige Stadt erreicht und sind gleich in unser 4 Sterne Hotel eingezogen. Wir haben viele historische Begegnungsstätten der Christenheit besucht wie z.B. die Katakomben. Es ist unfassbar wie die verfolgten Christen in den Gängen ohne Strom und Wasser gelebt, und überlebt haben. Außerdem waren wir in St. Paul vor den Mauern, mit der schönen Abtei und den Papstgemälden an der Wand und natürlich auch im Petersdom. Es war atemberaubend, in dieses mächtige Gotteshaus einzutreten und dieses zu bestaunen. Von der Kuppel aus konnte man ganz Rom sehen und in der Krypta die Gräber der Päpste. Wir hatten aber auch viel Freizeit und wir konnten uns das berühmte italienische Eis holen, das aber nicht nur lecker, sondern auch sehr teuer war.

An so einer Fahrt nach Rom sollte jede/r Ministrant/in mindestens einmal im Leben teilgenommen haben, denn die Zusammengehörigkeit zwischen Freunden und Ministranten ist einfach groß und wunderbar.

Alexander Dietrich

nun einige Fotos:


Das berühmte Kolosseum


kurze Trink- und Gebetspause im heißen Rom


unsere Schlotheimer vor der Engelsburg


gemeinsame Messe mit Bischof Joachim Wanke und münsteraner Ministranten


auf der Kuppel des Petersdom


wir warten auf den Papst!!!


Ministranten aus allen Nationen warten auch auf den Papst...


der Globus geht rum...


Benedetto!!!!


wir standen nur 2 Meter vom Papst entfernt!!!!!

 

  ..