Sie befinden sich hier:  Startseite > Aktuelles > Ostergruß 2015    

Ostergruß an die Gemeinde

Liebe Schwestern und Brüder,
 
das Bild zeigt die Osternacht von einem der vergangenen Jahre. Aber so wird es auch in diesem Jahr sein. Das Osterfeuer wird entzündet. Wenn man in seiner Nähe steht, spürt man, wie es wärmt. Dann werden das Kreuz und die Jahreszahl symbolisch nachgezeichnet und im Zeichen von Alpha und Omega der erste und letzte Buchstabe des griechischen Alphabetes. Jesus Christus ist Anfang und Ende unserer Schöpfung.
Zum Schluss werden die "Wundmale" auf die Kerze gesteckt und schließlich die Osterkerze am Osterfeuer entzündet.
Für mich ist es dann immer beeindruckend, wenn dann im Licht der brennenden Osterkerze der Ruf erschallt: "Christus das Licht". Ja das glaube ich, das glauben wir, dass in Jesus Christus uns ein neues Licht aufleuchtet. Da das Licht des Auferstandenen von Gottes Welt in unsere Welt hinein leuchtet, kann es uns Orientierung geben und den Weg ausleuchten, der nicht im Tod endet, sondern ins ewige Leben hinein den Weg erhellt. Und sein Licht kann unsere Herzen erwärmen, damit wir in dieser oft kalten Welt die Wärme seiner Liebe spüren und wir uns von ihm lieben lassen.
Und es geschieht in dieser Osternacht ein Wunder. Eine junge Frau lässt sich taufen, weil sie von Jesus Christus im Herzen berührt worden ist und nun mit uns den Glauben teilen möchte.
Ich wünsche Ihnen, dass sie das auch spüren dürfen: angerührt zu sein von Jesus Christus und seiner Liebe und in seinem Licht ihr eigenes Leben und das ihrer Mitmenschen sehen können.
Möge der Auferstandene sie mit seinem Licht und seiner Liebe begleiten und uns im Glauben miteinander verbinden.
 
Ihr Stadtdechant Gerhard Stöber

Foto: A. Hornemann

 

  ..