Sie befinden sich hier:  Startseite > Aktuelles > Sternsingeraktion 2014    

Sternsinger begannen ihre Tour durch den Landkreis

Montag Empfang bei Landesregierung. Erster Sammeltag in Mühlhausen brachte über 3700 Euro für arme Kinder
 
Von Claudia Bachmann Fotos: Daniel Volkmann

Landkreis. Seit dem Wochenende sind sie wieder unterwegs, die Sternsinger-Kinder. In Bickenriede am Samstag, in Hildebrandshausen und in Lengenfeld unterm Stein, um nur drei Beispiele zu nennen, am gestrigen Sonntag. Eine erste Bilanzsumme konnten am Sonntagvormittag bereits die Sternsinger der katholischen Gemeinde St. Josef in Mühlhausen vorlegen. Allein am ersten Tag, der traditionell dem Sammeln bei den Gemeindemitgliedern vorbehalten ist, kamen die neun Gruppen auf 3705 Euro. Einige Mühlhäuser Sternsinger reisen am heutigen Montag nach Erfurt in die Staatskanzlei und besuchen auch verschiedene Ministerien. Am Donnerstag dann werden gar 23 Gruppen gemeinsam mit dem evangelischen Schulzentrum Kindergärten, Seniorenheime, Geschäfte und öffentliche Einrichtungen in der Stadt besuchen, dort ihren Segen für das Jahr ausbringen und für Not Leidende Kinder sammeln, am Samstag dann noch mal ein halbes Dutzend Gruppen. Das Dreikönigssingen, 1959erstmals organisiert, ist inzwischen weltweit die größte Solidaritätsaktion, für die sich Kinderengagieren. "Jährlich können mit Geld aus der Aktion2000 Projekte für notleidende Kinder in aller Welt unterstützt werden", sagt Schwester Lucijane. Schwerpunkt dieses Jahr ist die Hilfe für Flüchtlingskinder in Malawi. Viele der Sternsinger sind wohl vertraut mit der Aktion und ihrem Anliegen. Klara und Lucie aus der Mühlhäuser Gruppe von Bettina Richardt sind mehrfach unterwegs gewesen. Ihr kleiner Bruder Armin ist mit vier noch Sternenkind. "Text haben sie aber alle aufzusagen, und sie machen es toll", schwärmt die Mutter, als man sich am Sonntag vor der Kirche trifft. Andere dagegen, wie Gabriel, üben noch einmal. Nachdrücklich die Aufforderung an sie: Laut und deutlich müsst ihr sprechen und singen. Wieder andere schwärmen von ihren ersten Sternsinger-Auftritten, den kleinen Geschenken, die sie - als die Spendenbüchse gefüllt war - von den Besuchten erhalten haben - und sie amüsierten sich auch über die Panne des Tages: Eines der Autos, das die Sternsinger zu den Auftrittsorten gebracht hat - hatte sich auf einem schlammigen Feldweg festgefahren.

Quelle: Thüringer Allgemeine

 

Nachtrag: der Gesamtbetrag der Sternsingeraktion St. Josef und des evangelischen Schulzentrums beträgt ca. 12000 Euro. Vielen Dank an alle Sternsinger, Organisatoren und die sie unterstützt haben.

 

 

 

  ..