Sie befinden sich hier:  Startseite > Aktuelles > NachSpielZeit    

NachSpielZeit

Im gut gefüllten Gemeindesaal führte am 23.06.2011 die Theatergruppe ihr neues Stück auf. Die Premiere im Liborius-Wagner-Haus fand traditionell am Fronleichnamsdonnerstag nach der Abendmesse statt. Die moderne Inszenierung behandelt das Thema Teamgeist und ist ein Jugendstück, das dennoch vor dem größtenteils erwachsenen Publikum seine Wirkung nicht verfehlte.

Der Name des Stückes "NachSpielZeit" leitet sich von einem 1:9 verlorenen Fußballspiel ab. Das Mädchenteam eines Gymnasiums ist frustriert. Aber die Mädchen geben sich gegenseitig die Schuld und alle wollen so schnell wie möglich nach Hause. Jedoch werden sie nach einem Streit mit ihrem Möchtegerntrainer in der Umkleidekabine eingeschlossen. Einen Hilferuf traut sich keine der Spielerinnen zu, um sich nicht zu blamieren. Die Mannschaft hat keinen Zusammenhalt und keiner nimmt freiwillig an dieser Schulsport-AG teil.
Alexandra ist aus der Theater-AG rausgeflogen. Tabea wollte einmal etwas anderes ausprobieren als Hockeyspielen. Max ist der einzige Junge und ist nur wegen Tabea im Team, genauso wie Hanna nur wegen Elisabeth eingetreten ist. Claudia will für ihren Freund ein Tor schießen, um ihm zu zeigen, dass sie ihn liebt. Und Mia hat sich einfach nur vertan. Die Spieler können sich anfangs nicht ausstehen, doch mit der Zeit kommen sie ins Gespräch. So zeigen sich ihre wahren Gesichter.
Zwischendurch sorgt der Streit des impulsiven Hauptschülers Peter mit seiner Schwester Anja für weiteren Gesprächsstoff.
Als am Ende der Trainer Karsten zurückkehrt und die Spielerinnen freilassen will, zeigt sich im spannenden Finale, ob sich doch noch ein Teamgefühl unter den Fußballerinnen ausgebildet hat.

Eine weitere Aufführung erfolgt voraussichtlich im Herbst.

  ..